Sie befinden sich hier:
Home » AiF – Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

HARMS & WENDE

AiF – Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

Die AiF ist die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen “Otto von Guericke” e.V. und wurde im Jahr 1954 gegründet. Die Aufgabe und […]

AiF – Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

Die AiF ist die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen “Otto von Guericke” e.V. und wurde im Jahr 1954 gegründet. Die Aufgabe und die Mission der AiF ist es, die führende nationale Organisation zur Förderung angewandter Forschung und Entwicklung für den Mittelstand zu sein. Die Rechtsform des AiF ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören ca. 100 industrielle Forschungsvereinigungen aus allen Branchen (Industrie und Dienstleister) mit 50.000 angeschlossenen Unternehmen (vor allem kleine und mittlere Unternehmen).

Die Organe und Gremien sind Mitgliederversammlung, Präsidium, Senat und Wissenschaftlicher Rat. Der Hauptsitz ist in Köln und speziell für die Verbindung zur Politik existiert ein Hauptstadtbüro in Berlin.

Als Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen steht die AiF gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Staat für die Förderung unterschiedlicher Innovationsstadien. Wir bieten ein Portfolio mit Förderinstrumenten entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Grundlagenforschung bis hin zur firmeneigenen Umsetzung in Produkte und Verfahren.

Das Herzstück der AiF ist die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF). Sie füllt die Lücke zwischen Grundlagenforschung und wirtschaftlicher Anwendung. Hier werden neue Technologien für ganze Wirtschaftszweige oder oft branchenübergreifend aufbereitet. Unternehmen begleiten die Forschungsarbeiten, die sich an ihren Bedürfnissen und Interessen orientieren. Die IGF-Ergebnisse stehen allen Interessierten offen zur Verfügung. Sie sind die Vorstufe für firmenspezifische Entwicklungen. Der Mittelstand ist bekanntlich das Fundament der deutschen Volkswirtschaft. Das liegt auch an seiner Innovationskraft – und dieser gilt die Arbeit der AiF.

Die Aif erleichtert vor allem den kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zum technologischen Fortschritt. Damit der Mittelstand auch in Zukunft eine stabile Basis der deutschen Volkswirtschaft bleibt und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit behaupten kann. Der DVS ist Mitglied im AiF und die Forschungsvereinigung für die Belange der Schweißtechnik. Dort werden die oben erwähnten IGF Projekte organsiert.

Mehr Informationen finden Sie unter www.aif.de

 

<< zum Lexikon << Zurück zur vorherigen Seite