Sie befinden sich hier:
Home » Rollennahtschweißen

HARMS & WENDE

Rollennahtschweißen

Neben dem Punkt- und Buckelschweißen wird relativ häufig das Rollennahtschweißen (Kurzzeichen RR) eingesetzt. Auch hier gelten verfahrensbedingt die gleichen Grundlagen […]

Rollennahtschweißen

Neben dem Punkt- und Buckelschweißen wird relativ häufig das Rollennahtschweißen (Kurzzeichen RR) eingesetzt. Auch hier gelten verfahrensbedingt die gleichen Grundlagen wie beim Widerstandspunktschweißen. Vereinfacht kann man das Rollennahtschweißen als Folge von Einzelpunkten betrachten. Je nach Geschwindigkeit und Aufeinanderfolge der Einzelpunkte kann eine dichte Schweißnaht erreicht werden. Ein Rollenpaar, in der Regel eins davon angetrieben, ersetzt die Elektroden. Das Rollenpaar berührt die Werkstücke punktförmig wie zwei Elektroden und lässt bei Stromdurchgang die Schweißung stattfinden.

Durch das Drehen der Elektroden „wandert“ der Schweißpunkt weiter und führt letztendlich zu einer Schweißnaht. Da immer andere Kontaktstellen der Rollen den Schluss gewährleisten, wird eine gleichmäßige und sehr geringe Elektrodenbelastung erzielt. Die Punktfolge kann durch Dauerstrom oder einem Stromprogramm (Strompuls und Strompause abwechselnd) variiert werden, um eine Dichtnaht oder eine Heftnaht zu bekommen.

Dies ist immer von der konkreten Anwendung und dem Werkstückmaterial abhängig.

Da durch die schnelle Punktfolge bzw. Dauerschweißung die Einschaltdauer sehr hoch ist, muss auf entsprechende Anschlussleistungen geachtet werden. Prozessbedingt tauchen die metallischen Bauteile oft in die Sekundärausladung ein und führen zu induktiven Verlusten. Bei Wechselstrommaschinen werden aus diesem Grund Steuerungen mit Konstantstromregelung eingesetzt bzw. man verwendet auch sehr häufig wegen der hohen Schweißleistung Gleichstrommaschinen zum Rollennahtschweißen.

Immer häufiger setzt sich auch hier der Trend zur Mittelfrequenz durch. Mittels Mittelfrequenzsteuerungen wird es möglich, die Puls-Pausenverhältnisse im Millisekundenbereich einzustellen.

Das Merkblatt DVS 2906 bietet weitere Details und Wissenswertes zum Rollennahtschweißen.

<< zum Lexikon << Zurück zur vorherigen Seite