Filius

Allgemeines

Die Filius Schweißsteuerungsfamilie wurde entworfen, um Einzelplatzmaschinen für verschieden Schweißverfahren zu nutzen. Ein durchdachtes Konzept ermöglicht es Ihnen verschiedene Technologien von Netzfrequenz (50/60 Hz) und Mittelfrequenz einheitlich bedien- und einsetzbar zu machen. Ein reicher Funktionsschatz gepaart mit geringem Kosteneinsatz, macht Ihre Fertigung kosteneffektiv. Dank einer USB Schnittstelle in der Bedienfront können Sie Programme und andere Daten rasch zwischen Steuerungen bewegen. Die Programmierung erfolgt wahlweise über Ihren PC (XFilius) oder direkt an der Steuerung mittels Drücken und Drehen des zentralen Rades. Weitestgehendes Arbeiten mit Symbolen, lässt Sprachgrenzen vergessen. Zusätzlich können Sie bei gewissen Konstellationen eine Fernsteuerung an Ihren Filius anschließen. Dies ermöglicht eine Bedienung über ein zweites Bediengerät. Dies ist beispielsweise hilfreich bei Doppelschweißzellen mit zwei Bedienern. Jeder Bediener verfügt dann über ein eigenes Gerät. Wir haben die Struktur der Filius Familie hier für Sie nach Technologien gruppiert – Sehen Sie sich gern um.

Eigenschaften

  • Betriebssystembasierender Steuerungsaufbau.
  • Gleiche Menüführung für 50/60Hz und 1kHz.
  • einfache Handhabung durch Drehen-und-Drücken-Prinzip.
  • selbsterklärende Menüführung.
  • mehrsprachig. Sprachmodule sind nachladbar.
  • Datensicherung/Einspielen über USB-Stick.
  • Firmware Aktualisierung über USB-Stick.
  • Nachfolger der Steuerungstypen der MPS200 Familie.

 

Die Systemstruktur

Filiusstruktur im Überblick
Eigenschaft FiliusAC FiliusMF    
Steuerung und Leistungsteil integriert nein nein    
Steuerung und Leistungsteil separat ja ja    
Sprachmodule (nachladbar) 2 2    
Off-Line Bedienung über XFilius Software ja ja    
Arbeitsfrequenz 50/60 Hz 1000 Hz